Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Geplatzte Razzia verlangt Aufklärung durch Henkel und Koppers

Vorfälle rund um die Razzia der Berliner Polizei im Rocker-Milieu

Das Mitglied im Innenausschuss Hakan Taş erklärt:

Die Vorfälle rund um die Razzia der Berliner Polizei im Rocker-Milieu gehören auf die Tagesordnung des Innenausschusses. Die amtierende Polizeipräsidentin Koppers und Innensenator Henkel sind in der Pflicht, für Aufklärung zu sorgen. Dass Kriminelle vor Polizeiaktionen gewarnt werden, ist skandalös und darf sich nicht wiederholen. Henkel und Koppers müssen darlegen, welche nötigen Konsequenzen gezogen werden können.

Aus Sicht der Linksfraktion verlangt der Umgang mit der Rocker-Kriminalität ein bundesweit einheitliches Vorgehen. Verbote in einzelnen Ländern bringen wenig, wie die aktuellen Vorfälle zeigen.